Alle Beiträge in Vertriebsmanagement

11 Jul 2019

Social Web eröffnet interessante Chancen für den B2B-Vertrieb

Verkäufer von Industriegütern und -dienstleistungen gehen im Vertrieb oft noch klassisch vor. Dabei bietet ihnen Social Web vielfältige Möglichkeiten, sich die Arbeit zu erleichtern und den Verkaufserfolg zu steigern.

4 Jul 2019

Industriegüter und -dienstleistungen effektiv auf Messen präsentieren

“Wie können wir uns effektiv auf Messen präsentieren?” Das fragen sich viele Hersteller von Industriegütern sowie Industriedienstleister. Denn der Nutzen und Mehrwert ihrer Produkte und Leistungen erschließt sich den Besuchern ihrer Messestände meist nicht von selbst.

Messen spielen auch im Internet-Zeitalter eine wichtige Rolle im Marketing-Mix der Unternehmen. Doch jeder Messeauftritt ist auch mit hohen Kosten verbunden. Deshalb sollte die Kosten-Nutzen-Relation eines Messeauftritts unbedingt bestmöglich optimiert werden.

22 Mai 2019

Vertriebsziele 2019 im B2B-Vertrieb

Alles deutet auf einen verschärften Wettbewerb hin: Unser aktuelles PS&P Expertenbarometer zeigt, dass die meisten Unternehmen 2019 in ihren aktuellen Märkten und bei ihren Bestandskunden bessere Preise erzielen wollen.

8 Mai 2019

Verkaufen in stagnierenden Märkten – 6 Strategien

Viele Unternehmen sind unsicher, wie sich ihre Umsätze und Gewinne in den aktuell stagnierenden Märkten entwickeln werden. Die Top-Manager und Vertriebschefs reagieren auf diesen Zustand sehr unterschiedlich: Manche ängstlich zaudernd, andere unternehmerisch zupackend. Die Einschätzungen zur wirtschaftlichen Entwicklung sind diffus. Nur eines scheint sicher: Nichts ist sicher!

22 Apr 2019

Wettbewerbsdifferenzierung durch Optimierung der Supply Chain des Kunden

Interessanter Fachartikel des ehemaligen Einkaufsleiters und heutigen Vertriebs-Experten Horst Bayer von PETER SCHREIBER & PARTNER im Fach-Magazin des renommierten PROCURE SWISS.

4 Apr 2019

5 Tipps zur Neukundengewinnung

Neukundengewinnung im B2B-Vertrieb ist keine Hexerei sondern die Früchte eines persönlichen Engagements und einer konzeptionell durchdachten Vorgehensweise. Diese Erfolge lassen sich planen. Wenn die Neukundenakquise Ihrer Mitarbeiter und Ihrer Organisation kein Zufallsprodukt sein soll, klären Sie als Vertriebsverantwortlicher folgende Fragen:

29 Mrz 2019

Vertriebsstrategie – Erfolgreich planen, führen, steuern mit dem Selling-Plan

Wie kann das Erreichen der in der Vertriebsstrategie definierten Ziele sichergestellt werden? Der Weg von der Vertriebsstrategie zum Verkaufserfolg ist für Vertriebsorganisationen immer wieder eine „Blackbox“ und kann deshalb nicht gezielt gesteuert werden. Und selbst wenn die geplanten Ergebnisse kommen, stellt sich die Frage: Kommen sie wie geplant?

26 Feb 2019

10 Fehler beim Vertrieb von Investitionsgütern und Industriedienstleistungen

Im Blogbeitrag der letzten Woche haben wir den Verkaufsprozess im Investitionsgüter-Vertrieb und die notwendigen Schritte, Ihren Kunden zur Kaufentscheidung zu führen, berichtet.

Heute beleuchten wir die 10 häufigsten Fallen, in die Verkäufer beim Vertrieb von Investitionsgütern oder Industriedienstleistungen tappen.

12 Feb 2019

Investitionsgütervertrieb: 8 Schritte, um Ihre Kunden zur Kaufentscheidung zu führen

Investitionsgüter und komplexe Dienstleistungen verkaufen sich nicht „wie warme Semmeln”. Nicht so schnell und nicht so billig. Der Verkaufsprozess dauert oft Jahre. Nicht umsonst spricht man beim Investitionsgütervertrieb auch von der Königsdisziplin im Verkauf. Aber was zeichnet den Verkaufsalltag in der Investitionsgüterindustrie aus?

5 Okt 2018

Einkäufer-Training / Verkäufer-Training: Ohne Ziel ist jeder Weg der richtige!

Qualifizierungen ohne Ziel-Kompetenzprofil führen oftmals nicht zu den gewünschten Verbesserungen.

von Jörg Lemmermann
PETER SCHREIBER & PARTNER

Nicht erst in Zeiten des Fachkräftemangels ist es notwendig seine Mitarbeiter auf dem erforderlichen Kompetenzniveau zu festigen oder auf eben dieses zu heben. Oft sind die speziellen Anforderungen der Branchen und Märkte zwar ähnlich aber eben nicht gleich. Gefühlte Kompetenzlücken, sei es durch den Vorgesetzten oder den Mitarbeiter selber erkannt, werden dann versucht nach dem Prinzip des „Nürnberger Trichters“ möglichst schnell und billig zu stopfen. Am Ende dieses Qualifizierungssprints stehen dann häufig zwei enttäuschte Seite. Zum einen der Mitarbeiter, der zwar ein Seminar besuchen durfte, aber immer noch unterqualifiziert ist. Zum anderen der Unternehmer oder Vorgesetzte, der in seinen Mitarbeiter investiert hat, doch keinen Seminar-ROI erhält.